KinderzahnheilkundeUnter Kinderzahnheilkunde versteht man eine besondere Vorgehensweise und Arbeit mit Kindern, um Kindern zu helfen die Angst überwinden zu können, das Vertrauen in ihrem Zahnarzt zu bekommen, sodass die später durchzuführenden Interventionen erleichtert werden.

Unter Kinderzahnheilkunde wird, die Zusammenarbeit mit den Eltern, das Kennenlernen des Kindes, die Bemühung das Vertrauen des Kindes zu bekommen, Aufklärung des Kindes, das Einschalten des Kindes in die Sorge um die Zähne und allmählich die Einführung in die Behandlung verstanden.

Der erste Zahnarztbesuch des Kindes

Von großer Bedeutung ist der erste Besuch beim Zahnarzt. Es wird empfohlen, dass der erste Zahnarztbesuch spätestens erfolgt, wenn das Kind 1 Jahr vollendet hat. In Bezug darauf, dass das Kind in diesem Alter in der Regel noch gesunde Milchzähne hat, wird dieser Zahnarztbesuch hauptsächlich angesagt, um die Eltern aufzuklären, wie sie die Zähne ihres Kindes gesund erhalten können. Der wichtigste Grund für den Besuch ist die Fürsorge von frühkindlicher Karies (Karies bei Milchzähnen).

Frühkindliche Karies (Karies bei Milchzähnen), kann durch die Nahrungsaufnahme aus dem Fläschchen während des schlafs oder nachts hervorgerufen werden, sowohl andauerndem Stillen. Karies tritt auf, wenn Flüssigkeiten, die Kohlenhydrate enthalten für einen längeren Zeitraum an den Zähnen verbleiben.
Je früher Sie ein Besuch beim Zahnarzt gemacht wird, desto kleiner ist die Möglichkeit des Auftretens von Zahnproblemen. Außerdem wird Ihr Kind, wenn es um die Mundhygiene geht, in der frühen Kindheit gute Gewohnheiten erwerben.

Sagen Sie Ihren ersten Termin an, Untersuchungen und Beratungen sind kostenlos.

Worauf Eltern ihre Aufmerksamkeit lenken müssen:


Das Durchbrechen von Milchzähnen

Das Durchbrechen von Milchzähnen tritt in der Regel in einem Alter zwischen 6 Monaten und 3 Jahren auf. Während des Ausbruchs der primären (Milch) Zähne kann es zu Zahnfleischschwellung und zur Entzündung kommen. In diesem Fall ist es ratsam, den Rat Ihres Zahnarztes einzuholen.

Karies der Milchzähne

Karies tritt bei Milchzähnen sehr früh auf, in der Regel als Folge von schlechten Gewohnheiten, ungeeigneter Ernährung und mangelndes Wissen der Eltern über die Bedeutung der Milchzähne und der Möglichkeiten, ihre Gesundheit zu bewahren. Karies befällt oft mehrere Milchzähne zur gleichen Zeit und breitet sich schnell aus. Es kommt oft zu Komplikationen wegen Karies an Milchzähnen. Beraten Sie sich mit Ihrem Zahnarzt über Prävention, regelmäßiger und richtiger Hygiene, schlechten Ernährungsgewohnheiten und über die Schritte, die vorgenommen werden sollen, um die Zähne zu schützen. Auf diese Weise werden Sie die Gesundheit der Zähne Ihres Kindes, verschiedene Komplikationen und Anomalien, zu welchen es kommen kann, verhindern. Wir empfehlen, jeden dritten und sechsten Monat einen Zahnarztbesuch vorzunehmen.

Das Durchbrechen von bleibenden Zähnen und die Prävention gegen Karies

Die ersten bleibenden Zähne brechen zwischen dem sechsten und siebten Lebensjahr hervor, in der Regel handelt es sich um die ersten Backenzähne. Bei nicht entsprechender Mundhygiene wird der erste bleibende Backenzahn sehr schnell von Karies befallen. Deshalb sind in diesem Zeitraum häufigere zahnärztliche Kontrollen notwendig. In der Prophylaxe bei bleibenden Zähnen wird das Verfahren der Fissurenversiegelung vorgenommen. Dieses präventive Verfahren ist am besten gleich nach dem Auswachsen der Zähne vorzunehmen oder spätestens 6 Monate danach. Die Fissurenversiegelung ist ein vollkommen schmerzfreies Verfahren und dauert nur einige Minuten.

Reinigung der Zähne

Die Zähne Ihres Kindes werden mit einer (weichen) Kinderzahnbürste und Wasser gereinigt. Eine Kinderzahnpasta ohne Fluorid kann bis zu 2 oder drei Jahren verwendet werden. Eine Zahnpasta mit Fluorid ist so lange nicht zu empfehlen, bis Ihr Kind nicht zu spucken lernt, wenn kein Risiko des Schluckens von Zahnpasta mehr besteht.

THERAPIEPLAN – senden Sie uns Ihre Daten und die digitale Orthopanaufnahme

Nähere Details