Beseitigung von Zahnstein

Beseitigung von ZahnsteinBeseitigung von Zahnstein ist ein Verfahren, wodurch der Zahnstein von der Zahnoberfläche, der aus Gründen  nicht ausreichender Mundhygiene oder wegen der Zusammensetzung des Speichels entstanden ist, entfernt wird. Gewöhnlich bildet sich der Zahnstein auf den unteren Frontzähnen und Backenzähnen und blockiert die Zahnzwischenräume, während die Bakterien, die sich auf seiner Oberfläche befinden negativ auf die Knochen und die Zahnpapille wirken. Nach einer längeren Zeit, führt er zum Knochenabbau und zum Zahnfleischrückgang. Weiche Plaque (Zahnbelag) bildet sich auf der Oberfläche der Zähne während der Nacht vor allem im Halsteil des Zahnes. Falls die orale Hygiene nicht regelmäßig durchgeführt wird, kommt es auf ihm zur Entstehung von Zahnstein, der nach dem Formieren nicht mehr mit der Zahnbürste entfernt werden kann, sondern man muss sich an den Zahnarzt wenden.

Die Zahnsteinentfernung können Sie durch die Ultraschallmethode effizient in unserer Zahnarztpraxis vornehmen. Der Entfernungsvorgang wird innerhalb einer Behandlung, die 30 - 40 min dauert, ausgeführt. Die regelmäßige Anwendung von Zahnzwirn und oraler Hygienemittel, in Kombination mit zweimaliger jährlicher Zahnarztkontrolle wird die Möglichkeit der Entstehung von Zahnstein verringern.

Versiegelung von Zahnfissuren

Die FissurenversiegelungDie Fissurenversiegelung wird am häufigsten bei Kindern, aber auch bei Erwachsenen mit ausgeprägten Grübchen und Einkerbungen auf den Kauflächen der Molaren und Prämolaren, durchgeführt. Die anatomische Form des Zahnes d. h. die Fissure stellt eine geeignete Stelle zum Aufsammeln und Aufenthalt von Nahrungsrückständen dar, somit ist sie auch eine geeignete Stelle für die Entstehung von Karies. 
Wegen der Unzugänglichkeit der Bürste und der Unmöglichkeit einer angemessenen Reinigung kommt es zum Aufhalten von Speiseresten und Bildung von Karies.
Um zu vermeiden, dass Speisereste verbleiben und um diese Flächen leichter reinigen zu können, werden in der Zahnarztpraxis mit besonderem Material die minierten Stellen, welche für die Entstehung von Karies geeignet sind, ausgefüllt.  Diese Methode wird als Fissurenversiegelung bezeichnet.

Nach der Fisssuerenversiegelung, vermindern regelmäßige Zahnarztbesuche und die Aufrechterhaltung der Oralhygiene, das Risiko von der Kariesbildung sogar um 70 %. 

 

THERAPIEPLAN – senden Sie uns Ihre Daten und die digitale Orthopanaufnahme

Nähere Details